Phönix Piercing

Alzenau

Das Studio und Ich


Das bin Ich


Mein Name ist Jasmin, ich bin 27 Jahre jung und gelernte Kauffrau im Einzelhandel & Piercerin.


Schon seit meinem 15. Lebensjahr beschäftige ich mich mit dem Thema Piercings, denn mein erstes Piercing war damals ein Bauchnabelpiercing.


Am 25.10.2014 habe ich mein Ausbildungsseminar "Piercen, Typberatung, Schmucklehre nach Europäischer Richtlinie 76/769/EEC [(EC) No 1907/2006 of the European Parliment] und angegliederter Richtlinie 94/27/EC", sowie den Kurs "Praxishygiene, Erstellung und Anwendung des Rahmenhygieneplans, Spezielle medizinische Pflege und Nachsorge" mit Erfolg bestanden!!!

 

                                                              

Ich habe bereits direkt im Anschluss an mein Ausbildungsseminar, an mir selbst ;-) und an Modellen geübt und konnte somit schon gleich Erfahrungen sammeln.


Im April 2015 gründete ich nebenberuflich mein mobiles Piercingstudio.

Seit Juni 2018 bin ich nun hauptberuflich als Piercerin tätig und habe im April 2019 mein eigenes Studio in Alzenau eröffnet!!






Sauberkeit, Hygiene, Zuverlässigkeit und vor allem Einfühlungsvermögen stehen an erster Stelle. Ich arbeite immer mit größter Sorgfalt und berate meine Kunden offen und ehrlich.


Ein Piercing bedeutet Veränderung, es ist eine Form von Körperschmuck. Meine Kunden sollen glücklich und zufrieden mit ihrem/ihren neuen Piercing/s sein. Die Gesundheit steht bei jedem Einzelnen im Vordergrund, daher erlaube ich es mir Piercings abzulehnen die gesundheitsschädigend oder anatomisch an dieser Stelle nicht möglich sind.

 

 

 

 

 

Am 10.01.19 habe ich erfolgreich an der Ausbildung "Sugaring-Epilation" teilgenommen. Hier konnte ich während der Ausbildung in Theorie und mehrstündiger Praxis an verschiedenen Modellen Erfahrungen sammeln.


 


 

 

 

 




Das Studio


Das Studio zieht bald in neue Räumlichkeiten um. In Kürze sind hier auch Einblicke in mein Studio zu finden.

Vielen Dank für euer Verständnis!


Materialien


Ich arbeite ausschließlich mit steril verpackten Einwegmaterialien, sowie VAH gelistete und zulässige Desinfektionsmittel.


Kanülen, Zangen, Scheren, Pinzetten und der Piercingschmuck sind selbstverständlich einzeln vorsterilisiert und verpackt. Alle Materialien werden erst im Beisein des Kunden, unmittelbar vor dem Piercingvorgang geöffnet und nach Verwendung ordnungsgemäß entsorgt.


Ich wurde durch das Gesundheitsamt Aschaffenburg geprüft und erfülle alle Vorschriften zur Hygiene und sterilen Arbeitsweise. Im Studio liegt die Bestätigung vom Gesundheitsamt gerne auch zur Einsicht auf Anfrage bereit.


Es werden die Materialien Titan G 23 oder PTFE für den Ersteinsatz verwendet.


Kurze Info zu den Materialien:


  • Titan G 23 kann gefärbt werden und ist absolut nickelfrei und somit antiallergen einzustufen!
  • 23er-Titan hat von der, nach strengsten Richtlinien beurteilenden, US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA den Status `F` für medizinische Geräte verliehen bekommen. Es existiert weltweit kein höherer Qualifikationsstatus!
  • PTFE zeichnet sich durch mehrere Besonderheiten aus:  

Selbst aggressive Säuren können PTFE nicht angreifen. An PTFE bleibt so gut wie nichts haften, da seine Oberflächenspannung extrem niedrig ist.